Folge 62: Es

Hier wird über die aktuelle Folge diskutiert. Und über alle anderen natürlich auch.
Benutzeravatar
falko
Beiträge: 308
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: Folge 62: Es

Beitrag von falko » Sa 16. Jan 2021, 11:22

"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 37
Registriert: Di 11. Dez 2018, 12:02
Wohnort: Karlsruhe

Re: Folge 62: Es

Beitrag von Peter » Sa 16. Jan 2021, 11:39

Ich bin geradezu schockiert, dass es so viele Leute gibt, die es nicht "Eeeeees" aussprechen. Ich kann ja vieles nachvollziehen, aber das :cry:

Benutzeravatar
falko
Beiträge: 308
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: Folge 62: Es

Beitrag von falko » So 17. Jan 2021, 12:47

Fragen wir doch einfach King selbst! :D

https://youtu.be/7XOASlXQimw?t=239
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Heretic
Beiträge: 9
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 20:35

Re: Folge 62: Es

Beitrag von Heretic » So 17. Jan 2021, 13:07

Ironic Maiden hat geschrieben:
Sa 16. Jan 2021, 09:38
Ich gehe bei Jochens Interpretation, dass Beverlys Schwäche ist, dass sie ein Mädchen ist und das analog zu schwarz oder jüdisch sein betrachtet wird, nicht ganz mit. Beverlys Problem ist nicht, dass sie weiblich ist, sondern dass sie nicht der Norm entspricht, wie ein Mädchen zu sein hat.
Ich hab's immer so interpretiert: Beverly ist im Kreise der anderen Mädchen eine Außenseiterin, weil sie aus einer anderen sozialen Schicht kommt. Ihr Vater ist "nur" der (zudem anscheinend auch nicht gerade beliebte) Hausmeister der örtlichen Schule, während die Väter der anderen Mädchen höher angesehene und besser bezahlte Jobs haben. Sie entspricht also bezüglich ihres Backgrounds nicht der Norm und wird deswegen eher gemieden. Ich denke auch nicht, dass sie allein auf Grund der Tatsache, dass sie ein Mädchen ist zum Club der Verlierer stößt.
falko hat geschrieben:
So 17. Jan 2021, 12:47
Fragen wir doch einfach King selbst! :D

https://youtu.be/7XOASlXQimw?t=239
Na also, geht doch! Der Chef weiß, wie man's richtig betont! :mrgreen:

bluttrinker13
Beiträge: 11
Registriert: Do 27. Aug 2020, 15:08

Re: Folge 62: Es

Beitrag von bluttrinker13 » So 24. Jan 2021, 12:01

Wollte mich nur schnell für die famose Folge bedanken! :D

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Allein wie viel der podcast wieder auslöst, dieses Buch ist einfach deep.

Funfact: ich habe es wirklich erst, erinnert durch die Filme, vor 1,5 Jahren gelesen. Und genau die alte dt. Version mit dem roten Cover. Vor Ewigkeiten mal für 2 Euro auf einem Flohmarkt erstanden hat dieses Buch ungelesen zwei Umzüge mitgemacht, bis ich mir dann endlich mal gesagt hab "Jo, jetzt biste dran!". Und wie krass geil das war.

beedaddy
Beiträge: 11
Registriert: Di 9. Mär 2021, 13:21
Wohnort: BaWü

Re: Folge 62: Es

Beitrag von beedaddy » Mi 10. Mär 2021, 10:29

ABMGW hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 10:26
Buchtipp: "Sommer der Nacht" von Dam Simmons. Das ist im Prinzip das gleiche Buch, nur besser geschrieben.
Danke! Ist in Form des Sammelbandes "Elm Haven" auf meinem SuB gelandet. Dazu eine Podcastfolge wäre interessant. :)

Hekosi
Beiträge: 11
Registriert: Do 4. Feb 2021, 11:03

Re: Folge 62: Es

Beitrag von Hekosi » Mi 10. Mär 2021, 11:47

"Sommer der Nacht" (wie vieles von Dan Simmons) ist echt lesenswert! Wobei ich es bei der gleichen Thematik wie "Es" etwas schwächer eingestuft hatte.

ManuelaR
Beiträge: 6
Registriert: Sa 16. Jan 2021, 16:48
Wohnort: Schweiz

Folge 62: Es

Beitrag von ManuelaR » Mo 5. Apr 2021, 13:49

Das war eine eurer besten Folgen! Ich bin Fan von vielen King-Büchern, muss jedoch gestehen, dass ich ES nie gelesen habe..... hatte damals mit Lesen angefangen und kam bis zu der Stelle, wo sich Stan in seiner Badewanne umgebracht hatte (also noch nicht wirklich weit....). Als ich am nächsten Morgen duschte, gurgelte es unheimlich im Abfluss und ich schoss kreischend aus der Duschkabine. :o :oops: Seither habe ich das Buch nicht mehr in die Hände genommen. Die Filme habe ich mir auch nie angesehen. Nach eurem Podcast reizt es mich schon sehr, das Buch doch noch zu lesen.
Peace & be wild!

Antworten