Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Hier wird über die aktuelle Folge diskutiert. Und über alle anderen natürlich auch.
Benutzeravatar
falko
Beiträge: 306
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von falko » Mo 18. Jan 2021, 07:46

Dirk van den Boom schreibt viel und viel gleichzeitig. Mehrere Romanreihen, Einzeltitel, bevorzugt Science Fiction und dort Military Science Fiction. Wie er das angeht, wie er mit Verlagen zusammenarbeitet und was er macht, wenn er nicht schreibt – darüber hat Falko mit ihm geredet.

Viel Spaß mit der neuen Bonusfolge!

Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Hekosi
Beiträge: 11
Registriert: Do 4. Feb 2021, 11:03

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von Hekosi » So 7. Feb 2021, 15:46

Wir fanden die Folge sehr interessant, aber was uns etwas erstaunt hat, war wie abgeklärt Herr van den Boom seine Arbeit sieht (z.B. dass er alle Änderungsvorschläge seiner Lektoren einfach so übernimmt). Als Laie hat man ja irgendwie die (vielleicht romantisch verklärte) Vorstellung, dass Autoren über ihre Geschichten leidenschaftlichen wachen und für diese brennen. Bei ihm kam das eher so rüber, dass das halt sein Produkt ist, dass einfach professionell und effizient erstellt wird (eher Fließbandarbeit als Kunstwerk). Ich hoffe wir tun ihm da nicht zu sehr Unrecht. Haben wir das vielleicht falsch verstanden/interpretiert oder muss(?) man als professioneller Autor da einfach so abgeklärt an seine Werke rangehen?

P.S.: Ist "van der Boom" eigentlich ein Künstlername? Er passt einfach viel zu gut zu einem Military-SciFi-Autoren. :-D

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 70
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von NobodyJPH » So 7. Feb 2021, 23:39

Hekosi hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 15:46
P.S.: Ist "van der Boom" eigentlich ein Künstlername? Er passt einfach viel zu gut zu einem Military-SciFi-Autoren. :-D
Das habe ich mir beim Hören der Folge auch gedacht! :D

Ich finde die Arbeitseinstellung irgendwie beeindrucken. Da kann man richtig fühlen, wie viel Disziplin für so viel Output erforderlich ist.

Diboo
Beiträge: 3
Registriert: Di 9. Feb 2021, 10:30

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von Diboo » Di 9. Feb 2021, 10:32

Hekosi hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 15:46
Wir fanden die Folge sehr interessant, aber was uns etwas erstaunt hat, war wie abgeklärt Herr van den Boom seine Arbeit sieht (z.B. dass er alle Änderungsvorschläge seiner Lektoren einfach so übernimmt). Als Laie hat man ja irgendwie die (vielleicht romantisch verklärte) Vorstellung, dass Autoren über ihre Geschichten leidenschaftlichen wachen und für diese brennen. Bei ihm kam das eher so rüber, dass das halt sein Produkt ist, dass einfach professionell und effizient erstellt wird (eher Fließbandarbeit als Kunstwerk). Ich hoffe wir tun ihm da nicht zu sehr Unrecht. Haben wir das vielleicht falsch verstanden/interpretiert oder muss(?) man als professioneller Autor da einfach so abgeklärt an seine Werke rangehen?

P.S.: Ist "van der Boom" eigentlich ein Künstlername? Er passt einfach viel zu gut zu einem Military-SciFi-Autoren. :-D
Naja, das macht halt jeder, wie er will :-)
Ich habe kein sehr leidenschaftliches Verhältnis zu dem, was ich schreibe. Sobald ein Text in die Welt entlassen wird, macht er in den Köpfen der Leser/innen ja sowieso, was er will. Da ist zuviel Kontrollverhalten nur schädlich :-)
Du hast es also durchaus richtig interpretiert.

Und ja, ich heiße wirklich so (und es ist ein "den", kein "der").

Benutzeravatar
falko
Beiträge: 306
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von falko » Di 9. Feb 2021, 11:57

Danke fürs Reingucken bei uns im Forum. :)
Ich habe kein sehr leidenschaftliches Verhältnis zu dem, was ich schreibe. Sobald ein Text in die Welt entlassen wird, macht er in den Köpfen der Leser/innen ja sowieso, was er will. Da ist zuviel Kontrollverhalten nur schädlich :-)
Jochen und ich diskutieren ja schon seit Jahren über "Der Autor ist tot" und haben da unterschiedliche Rangehensweisen, aber dass ein Autor selbst sagt: och, lasst mal, ich STELLE mich einfach tot ... das ist neu. :D
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 58
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 13:43
Wohnort: Zeven

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von Oliver Naujoks » Di 9. Feb 2021, 15:55

falko hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 11:57
Jochen und ich diskutieren ja schon seit Jahren über "Der Autor ist tot" und haben da unterschiedliche Rangehensweisen, aber dass ein Autor selbst sagt: och, lasst mal, ich STELLE mich einfach tot ... das ist neu. :D
Dirk ist halt schon alt, daher. :(
Liest: "Sherlock Holmes: The Canary Trainer", Nicholas Meyer / Monster #8, Naoki Urasawa
Spielt: Madden 21, It Takes Two, Innocence: A Plague Tale, F1 2021

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 70
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von NobodyJPH » Di 9. Feb 2021, 18:54

Aber warum sollte das denn kein legitimer Ansatz sein? Soll der/die Leser*in doch entscheiden, wie das Werk zu interpretieren ist. Die Interpretation findet sowieso statt und warum noch Energie in den Kampf um die Deutungshoheit stecken.

Jetzt muss ich mir wohl doch mal ein Werk von Dirk vornehmen. Wo würdet ihr denn einsteigen? Was empfiehlt denn der Autor? :D

Diboo
Beiträge: 3
Registriert: Di 9. Feb 2021, 10:30

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von Diboo » Di 9. Feb 2021, 18:59

NobodyJPH hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 18:54
Jetzt muss ich mir wohl doch mal ein Werk von Dirk vornehmen. Wo würdet ihr denn einsteigen? Was empfiehlt denn der Autor? :D
Alles natürlich.
Aber im Zweifel immer den Preisträger wählen: Die Welten der Skiir 1: Prinzipat.

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 70
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von NobodyJPH » Di 9. Feb 2021, 19:11

Diboo hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 18:59
Alles natürlich.
Aber im Zweifel immer den Preisträger wählen: Die Welten der Skiir 1: Prinzipat.
Vielen Dank für die Empfehlung!

"Alles" scheitert leider an meinem stark begrenzten Zeitbudget. :)

Benutzeravatar
falko
Beiträge: 306
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: Bonusfolge 5: Gespräch mit Dirk van den Boom

Beitrag von falko » Di 9. Feb 2021, 19:56

NobodyJPH hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 19:11
"Alles" scheitert leider an meinem stark begrenzten Zeitbudget. :)
Guck mich an! Ich hab die politische Karriere zugunsten des Podcasts ausgegeben und wieder Zeit zum Lesen!!11
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Antworten