Folge 73: Nevernight

Hier wird über die aktuelle Folge diskutiert. Und über alle anderen natürlich auch.
Benutzeravatar
falko
Beiträge: 316
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Folge 73: Nevernight

Beitrag von falko » Di 15. Jun 2021, 14:41

Sex und Gewalt! Also nicht in dieser Folge, aber in dem Buch, um das es heute geht. “Nevernight” ist eine Fantasy-Trilogie des australischen Autors Jay Kristoff, und wir haben den ersten Band gelesen, der den Untertitel “Die Prüfung” trägt. Darin geht es um Mia Corvere, die mitansehen muss, wie ihr Vater nach einer Intrige hingerichtet wird. Der alte Mercurio nimmt sie unter ihre Fittiche und bildet sie aus, sie weiß, dass sie eine Ausbildung in einem mysteriösen Assassinenorden durchlaufen muss, der “Roten Kirche”. Doch dort ist die Konkurrenz groß – und tödlich.

Kristoff schreibt explizit und in einem eigentümlichen Stil, den die Leserschaft entweder liebt oder hasst, wenn man sich die Kommentare anschaut. Konnte es uns überzeugen? Das klären wir nun.

Viel Spaß mit der neuen Folge!

Folge 73: Nevernight
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Maliko
Beiträge: 5
Registriert: Di 5. Mai 2020, 17:53

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von Maliko » Mi 16. Jun 2021, 15:04

Ich hab mir Nevernight bereits vor knapp nem Jahr mal angeschaut nachdem ich bei Facebook Werbung davon gesehen habe. Hatte mir dann mal das Hörbuch angehört und nach 10 Minuten wieder aus gemacht. Das ist mir einfach zu viel Mindfuck. Ich hab in diesen 10 Minuten fast nichts verstanden. Endweder ist die Story ganz am Anfang völlig verquer, oder das Buch springt wild zwischen mehreren Schauplätzen hin und her, ohne dass es wirklich Sinn macht. Mein Ding ist es aber definitiv nicht.

Kleine Info für die die gerne Hörbücher hören. Man kann alle 3 Bände bei Bookbeat hören (Band 1 in der gekürzten und ungekürzten Version und die beiden anderen glaube ich in der gekürzten).

Benutzeravatar
falko
Beiträge: 316
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von falko » Mi 16. Jun 2021, 15:15

Maliko hat geschrieben:
Mi 16. Jun 2021, 15:04
Ich hab mir Nevernight bereits vor knapp nem Jahr mal angeschaut nachdem ich bei Facebook Werbung davon gesehen habe. Hatte mir dann mal das Hörbuch angehört und nach 10 Minuten wieder aus gemacht. Das ist mir einfach zu viel Mindfuck. Ich hab in diesen 10 Minuten fast nichts verstanden. Endweder ist die Story ganz am Anfang völlig verquer, oder das Buch springt wild zwischen mehreren Schauplätzen hin und her, ohne dass es wirklich Sinn macht. Mein Ding ist es aber definitiv nicht.
Gerade am Anfang wird dauernd zwischen der 10- und 16jährigen Mia hin und her gesprungen. Im Buch hat man wenigstens noch den kursiven Schriftsatz als Orientierungshilfe - stelle ich mir schwierig als Hörbuch vor.

(Am Rande: das Buch, das ich gerade selbst schreibe, springt auch fröhlich hin und her, und um genau das zu vermeiden, habe ich jetzt entschieden, bei jedem Kapitel nicht nur zum Einstieg eine Zeit- und Ortsangabe hinzuschreiben, sondern auch "Jetzt" für den Gegenwartsstrang und "Vor XY Tagen" jeweils bei allen Rückblenden. Ist sicher etwas plump, aber unmissverständlich.)
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Hari Seldon
Beiträge: 1
Registriert: Mi 16. Jun 2021, 22:03

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von Hari Seldon » Mi 16. Jun 2021, 22:12

Die Fußnoten werden eigentlich korrekt mit einem Scrollbalken angezeigt, ist eure Firmware vielleicht zu alt?
Bild
(Kobo und Kindle)
Dateianhänge
20210616_232031.jpg
20210616_232031.jpg (121.94 KiB) 1054 mal betrachtet

Arroc
Beiträge: 3
Registriert: Do 17. Jun 2021, 05:11

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von Arroc » Do 17. Jun 2021, 05:41

Was ein Zufall das ist. Da hört man von einem Buch im Podcast und plötzlich taucht es wie von Zauberhand bei einem auf.

Mir hat das Buch insgesamt ziemlich Spaß gemacht. Die Fußnoten haben mich eher an die Bartimäus-Reihe von Jonathan Stroud erinnert (kann ich nur jedem wärmstens empfehlen, der 2te Band ist der beste). Teilweise fand ich die Fußnoten aber arg lang. Wenn der Textbereich eine Seite zu 90% mit der Fußnote gefüllt ist, dann ist da was nicht richtig.
Die Geschichte selbst lässt einen schön mit Mia mitgehen,trotz gelegentlicher Abzweigungen in Richtung Blut und Sperma, wobei gerade letzteres zwar durchaus explizit passiert, aber nicht ohne Sinn und Verstand. Darum wird bei der 4. sexuellen Begegnung von Mia auch richtigerweise abgeblendet, da diese keinen Beitrag zur Entwicklung liefert.
Was die allgemeine Handlung angeht, reicht es zu sagen, dass die solide ist. Kein großer Wurf aber auch kein kompletter Murks. Nur leider was man schon kennt, bzw. was man als etwas erfahrener Leser gut durchschauen kann. Die Nebencharaktere fand ich ganz passabel.
Was ich schade fand, war das die Zeit in der eigentlichen Schule nur kurz bemessen war, tatsächlich hätte ich dazu gern mehr gesehen.

Insgesamt finde ich das Buch ist solide Unterhaltung.

Jochen
Administrator
Beiträge: 62
Registriert: Do 25. Okt 2018, 11:32

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von Jochen » Do 17. Jun 2021, 11:40

Hari Seldon hat geschrieben:
Mi 16. Jun 2021, 22:12
Die Fußnoten werden eigentlich korrekt mit einem Scrollbalken angezeigt, ist eure Firmware vielleicht zu alt?
Es ging um das englische E-Book.

Benutzeravatar
falko
Beiträge: 316
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von falko » Do 17. Jun 2021, 13:12

Ich habe das deutsche E-Book, aber ich bekomme keine echten Fußnoten gezeigt, sondern springe ans Ende des Buches, wo alle Fußnoten hintereinander stehen. Auf meinen Geräten ist IMMER die letzte Firmware. :)
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Shenmi
Beiträge: 180
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 11:06

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von Shenmi » Do 17. Jun 2021, 23:23

Ich habe den Titel schon länger im Blick.
Kurz bei euch rein gehört und gleich mal gekauft. Leider ist das wieder einer dieser unverständlichen Fälle, wo das EBook mehr kostet als das Taschenbuch.
Dafür sind nämlich nur 12 Euro fällig, dass EBook kostet ganze 17 Euro.
Das hat mich schon bei Backman's "Wir gegen Euch" geärgert. Damals hatte ich den Verlag angeschrieben, kurze Zeit drauf war es dann aber im Angebot.
Ich bin bei Büchern eigentlich nicht geizig, aber solche Diskrepanzen stören mich. Ebooks verursachen kaum Kosten, nachdem sie einmal erstellt sind. Die Preise sollten sich immer daran orientieren. Die ein oder zwei Euro Nachlass, die es meistens gibt, sind ein Witz. Wenn es wenigstens mehrheitlich dem Autor zugute käme...

Ob die höheren EBook Preise wohl Nachlässigkeiten sind, weil EBooks weniger Absatz machen und die Verlage es nicht im Blick haben? Oder ist das Absicht?
Ich bin eitel, hochmütig, tyrannisch, blasphemisch, stolz, undankbar, herablassend-bewahre aber das Aussehen einer Rose" - Pita Amor

Arroc
Beiträge: 3
Registriert: Do 17. Jun 2021, 05:11

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von Arroc » So 20. Jun 2021, 09:02

Shenmi hat geschrieben:
Do 17. Jun 2021, 23:23
Ich habe den Titel schon länger im Blick.
Kurz bei euch rein gehört und gleich mal gekauft. Leider ist das wieder einer dieser unverständlichen Fälle, wo das EBook mehr kostet als das Taschenbuch.
Dafür sind nämlich nur 12 Euro fällig, dass EBook kostet ganze 17 Euro.
Das hat mich schon bei Backman's "Wir gegen Euch" geärgert. Damals hatte ich den Verlag angeschrieben, kurze Zeit drauf war es dann aber im Angebot.
Ich bin bei Büchern eigentlich nicht geizig, aber solche Diskrepanzen stören mich. Ebooks verursachen kaum Kosten, nachdem sie einmal erstellt sind. Die Preise sollten sich immer daran orientieren. Die ein oder zwei Euro Nachlass, die es meistens gibt, sind ein Witz. Wenn es wenigstens mehrheitlich dem Autor zugute käme...

Ob die höheren EBook Preise wohl Nachlässigkeiten sind, weil EBooks weniger Absatz machen und die Verlage es nicht im Blick haben? Oder ist das Absicht?
Ich kann mir nur vorstellen, das E-Books nicht der Buchpreisbindung unterliegen und darum teurer angeboten werden können.

Benutzeravatar
falko
Beiträge: 316
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: Folge 73: Nevernight

Beitrag von falko » So 20. Jun 2021, 11:56

Die Auflösung zum E-Book-Preis gibt's am Anfang der nächsten Folge. :D
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Antworten