Folge 74: Der Astronaut

Hier wird über die aktuelle Folge diskutiert. Und über alle anderen natürlich auch.
Antworten
Benutzeravatar
falko
Beiträge: 317
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Folge 74: Der Astronaut

Beitrag von falko » Mo 28. Jun 2021, 18:56

In einer Bonusfolge haben wir schon das Buch von Andy Weir gelesen, für das er bekannt geworden ist: “Der Marsianer”. Sein neuestes (insgesamt drittes) Buch klingt wie ein Aufguss des Marsbesuchers – doch ist viel mehr. So viel mehr, dass wir schon Probleme damit haben, dass der Klappentext zu viel verrät. Deswegen widmen wir uns diesem besonders ausführlich, denn wir wollen nicht zu viel verraten. Das tun wir auch, aber im Spoilerteil.

Der titelgebende Astronaut ist Ryland Grace. Er kommt in einem Raumschiff zu sich und weiß nicht, wie er dort gelandet ist oder was seine Mission ist. Nach und nach kommen die Erinnerungen zurück, und er beginnt zu verstehen, warum das Raumschiff Hail Mary heißt …

Diese SF ist genau unsere Kragenweite.

Folge 74: Der Astronaut
"I must say I find television very educational. The minute somebody turns it on, I go to the library and read a good book." - Groucho Marx

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 60
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 13:43
Wohnort: Zeven

Re: Folge 74: Der Astronaut

Beitrag von Oliver Naujoks » Di 29. Jun 2021, 14:17

So begeistert habe ich Euch selten gehört, da habe ich natürlich auch gleich zugeschlagen (auf Audible). Mit Buchstaben im Moment nicht, weil ich noch in einem Buch über American Football-Strategien (Grüße an Jochen!) festhänge. Auch bei der Fußnote zur Erklärung des englischen Titels bin ich diesmal #TeamJochen (sorry, Falko), ich bin zwar kein Übersetzer, aber da hätte ich den Lesern auch 1 Gönnung gewährt, ich mag sowas lieber. Auch wenn man es definitiv übertreiben kann oder sogar als Übersetzer muss, weil man sonst die Handlung nicht versteht (da fallen mir z.B. die Detektiv Conan-Mangas ein, die häufig japanische Wortspiele enthalten, ohne die man die Handlung nicht versteht - da muss der deutsche Übersetzer dann ran). Da schadet doch eine einzige Fußnote nix.

Das mit "Hail Mary" und "Grace" ist natürlich kein Zufall. Es gibt in der katholischen Kirche (das weiß ich sogar als Protestant) ein extrem bekanntes, rituelles Gebet, das Ave Maria, das s z.B. auch beim Rosenkranz ständig wiederholt gebetet wird. Die gängigste englische Fassung lautet:
"Hail Mary, full of grace,
the Lord is with thee.
Blessed art thou amongst women,
and blessed is the fruit of thy womb, Jesus.
Holy Mary, Mother of God,
pray for us sinners,
now and at the hour of our death. Amen.
"

Ein Blick auf die erste Zeile und dann ist die Figurenbenennung sicher kein Zufall mehr, da kann der Autor sagen, was er will.

Bin sehr gespannt darauf!
Liest: "Through the Moongate", Andrea Contato // "Am Rio de la Plata", Karl May // Monster #8, Naoki Urasawa
Spielt: Brogue, Diablo III, Diablo, The Forgotten City, Ultima 7: The Black Gate, It Takes Two, MLB The Show

Vexdt
Beiträge: 1
Registriert: Fr 2. Jul 2021, 18:29

Re: Folge 74: Der Astronaut

Beitrag von Vexdt » Fr 2. Jul 2021, 18:55

Also ich muss zugeben, als einer der sowieso gerne Hörbucher hört, das ich die 14+h an einem Tag verschlungen habe. Ich habe das englische Hörbuch gekauft und bereue es kein bisschen. Der Sprecher ist wirklich superb, ich weiß ich habe auch schon die BOBverse-Reihe von ihm gehört und die war schon wahnsinnig vertont und die Soundeffekte sowie die Noten tragen extrem gut zur Stimmung bei.
Alles in allem, wer Hörbüchern nicht abgeneigt ist und sich zwischen dem Buch und diesem entscheiden muss und des Englischen mächtig ist, sollte auf jeden Fall zum Hörbuch greifen.
So oder so ist es bisher mein Buch des Jahres und eine echte Wohltat spoilerfrei und vor allem nichts ahnend, weder Klapentext noch sonst was, nur den Autor kennend, an dieses Buch herangegangen zu sein.

P.S.: Auch ich habe die im Podcast viel diskutierte Stelle eher gegenteilig zur Rezession in der Washington Post aufgenommen, aber was weiß ich schon als Mann. ;)

Shenmi
Beiträge: 180
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 11:06

Re: Folge 74: Der Astronaut

Beitrag von Shenmi » Mo 5. Jul 2021, 16:31

Ich habe das Buch gekauft, nachdem ihr so voll des Lobes dafür wart und mir dann auch den Podcast angehört.
Leider hat es mir nicht ganz so gut gefallen. Schon den Marsianer habe ich damals nicht zu Ende gelesen, dass habe ich hier zumindest geschafft.
Ich musste eine ganze Weile überlegen, woran es denn liegt. Der Stil ist in Ordnung, die Prämisse spannend, aber irgendwie...
Vielleicht, weil es beinahe wie ein modernes Märchen wirkt, für meine Generation (Facebook). Es kommt nie richtig Spannung auf oder das Gefühl von realer Gefahr auf. Alles ist positiv, alles findet sich und irgendwie sind doch alle gut und arbeiten zusammen - bis hin zu Rocky.
Nichts gegen die Message an sich, aber in einem Spannungsroman wirkt es seltsam brav und harmlos. Alles in allem haben mir Cixin Liu`s Trisolaris Bücher wesentlich besser gefallen. Bei Liu konnte ich auch die wissenschaftlichen Aspekte viel besser verdauen. Irgendwas stört mich und ich werde wohl kein Weir Fan mehr.
Ich bin eitel, hochmütig, tyrannisch, blasphemisch, stolz, undankbar, herablassend-bewahre aber das Aussehen einer Rose" - Pita Amor

Gonzo
Beiträge: 8
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 09:50

Re: Folge 74: Der Astronaut

Beitrag von Gonzo » Fr 16. Jul 2021, 12:47

Danke für diese Buchempfehlung! Und das ihr gleich zu Beginn dazu ratet erst das Buch zu lesen/hören, bevor man den zugehörigen Podcast hört.

Ich habe sofort abgeschalten und mir das Hörbuch bei Audible geladen. Ich habe zwar erst 3+ Stunden gehört, aber ich bin schon völlig in diese Erzählung versunken. Der deutsche Sprecher ist erstaunlich gut. Und der Spannungsbogen überfordert meine Hunde... die immer weiter mit mir laufen müssen während ich das Buch höre bis ich endlich umdrehe.

Ich bin schon sehr gespannt wie sich die Story weiter entwickelt. Hier hat das Wort "Science" in "Science Fiction" endlich mal seine Berechtigung.
Und als Nachschlag dann eure Buchbesprechung. Es ist mir ein Fest!

keks
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Aug 2021, 09:22

Re: Folge 74: Der Astronaut

Beitrag von keks » Mo 9. Aug 2021, 09:38

Jetzt triggert Jochen schon zum zweiten mal meinen Andy Weir pet peeve diesmal kann ich nicht an mich halten (sorry).

Wenn es um den Marsianer geht hört man immer wieder die Kritik, dass er trotz den ausweglosesten Situationen immer viel zu ruhig bleibt. Ich finde die Kritik völlig unberechtigt. Andy Weir hat dafür genau den Kunstgriff gewählt, dass die Geschichte über Logbucheinträge erzählt wird. D.h. zu einem Zeitpunkt wo die Gefahrensituation entwende schon abgewendet ist und nur der Lösungsweg protokolliert wird, oder wo zumindest Zeit war sich zu beruhigen und einen sachlichen Bericht abzugeben. D.h. alles was wir wissen ist das was uns der Protagonist sagen will und das er nicht will, dass man Ihn am Boden kauernd sieht ist mehr als verständlich.

Von daher würde ich dir genau widersprechen Jochen, gerade im Astronauten, könnte man diese Kritik anbringen, da hier die Rechtfertigung viel schwächer ist (Nicht das ich das machen würde ich hab das Buch geliebt und wenn man bei einem solchen Buch das als "am unrealistischsten" in Erinnerung behält zeigt das nur wie stark das Buch im allgemeinen ist.

bluttrinker13
Beiträge: 13
Registriert: Do 27. Aug 2020, 15:08

Re: Folge 74: Der Astronaut

Beitrag von bluttrinker13 » Di 7. Sep 2021, 12:48

Bin jetzt bei genau 50% und das Buch fängt leider an mich zu langweilen.

Irgendwann fängt sein innerer, jovialer Dialog an mich zu nerven, und Weir verliert sich imo zu sehr in allen möglichen Details und Kleinstexperimenten. Vielleicht habe ich aber auch nur einen Hänger, den Beginn des Buches fand ich hervorragend. Aber da waren auch überall noch spannende Fragezeichen, aktuell nicht mehr. Selbst Rocky ist irgendwie schnell gewöhnlich geworden.

Mal sehen. Werde weiterlesen.

Edit: Shenmi, da treffen wir uns mal, gut festgestellt, mir ist auch alles irgendwie zu "artig" und spannungsarm bis jetzt. ;)

Haplo
Beiträge: 23
Registriert: Sa 8. Dez 2018, 10:03

Re: Folge 74: Der Astronaut

Beitrag von Haplo » Di 21. Sep 2021, 06:22

Habe mich an eure Empfehlung gehalten und endlich Zeit gefunden, erstmal das Buch komplett zu lesen, bevor jetzt der Podcast dran ist.
Fantastisches Buch; hervorragende Adaption als englisches Hörbuch - hat mir in Summe sogar noch besser gefallen als der Marsianer.
Fand es auch super, dass es am Ende keine Beschreibung gab, was auf der Erde genau passiert ist; nur der Optimismus von Grace als hoffnungsvolles Ende - auch wenn zur "Realität" sich jeder denken kann, was er mag.
Apropos Hoffnung: Bin ganz froh, wenn ein Buch zur Abwechslung mal ohne Blut, Sperma und hassenswerte Idioten auskommt ... ;-)

Antworten