Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Hier wird über die aktuelle Folge diskutiert. Und über alle anderen natürlich auch.
Antworten
Jochen
Administrator
Beiträge: 44
Registriert: Do 25. Okt 2018, 11:32

Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von Jochen » Di 2. Apr 2019, 12:20

Wie immer ist Feedback zu aktuellen (und etwas experimentellen) Folge ausdrücklich erwünscht. Her damit! ;)

Shenmi
Beiträge: 53
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 11:06

Re: Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von Shenmi » Di 2. Apr 2019, 15:42

Mir ging es genau wie Jochen, ich hatte die Sachbuch Abteilung vorher immer ignoriert.
Auch ich habe mich gefragt, wer die Leute sind, die solche Bücher kaufen.
"Darm mit Charme" z.B wurde mir von Freunden auch angepriesen, aber so etwas interessiert mich einfach nicht.
Letzten Sommer hat sich das schlagartig geändert, als meine Freundin nach einer Art Nervenzusammenbruch ins Krankenhaus musste.
Diagnose : Borderline, sowie PTBS.

Sie selbst war vorher nie in Behandlung gewesen.
Natürlich habe ich in den zwei Jahren die wir zusammen waren ihre "Macken" ausgiebig kennengelernt und so manche Merkwürdigkeit erlebt.
Aber BPS? Da wäre ich nie im Leben drauf gekommen.
Nun stand ich da, inmitten von undurchsichtigen schwer zu verstehenden Abhandlungen und jeder riet mir etwas anderes.
Ein Arzt meinte sogar, ich soll mich trennen, es wäre das Beste. In Selbsthilfegruppen für Angehörige war ich auch, traf dort aber vor allem auf frustrierte Ex Partner, die gescheiterte Beziehungen hinter sich hatten. Und einige die noch in Beziehungen waren, meistens unglücklich.

Und genau da kamen die Ratgeber ins Spiel.
Ich habe mich dann umgehört und stieß auf einige hervorragende Bücher, die genau das Mittel zwischen wissenschaftlich und aus dem Leben gegriffen waren. Ich habe damals lange schlaflose Nächte gehabt, voller Fragen/Sorgen.
Die Bücher haben mir sehr geholfen, auch um im Nachhinein einiges einzuordnen, meine Strategien im Umgang mit ihr zu überprüfen.
Seitdem verstehe ich jeden der solche Ratgeber kauft, denn mich selbst hat es enorm weitergebracht.

blaight
Beiträge: 11
Registriert: Do 4. Apr 2019, 19:03

Re: Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von blaight » Do 4. Apr 2019, 19:08

Jochen, wie Du Dich vll erinnern kannst bin ich selbst Wissenschaftler, den es in die Pharma verschlagen hat (in direkter Konkurrenz zu Böhringer übrigens). Ich werde vermutlich mal in das Buch reinschnuppern aber soviel kann ich sagen: das Gehör ist tatsächlich in seiner Relevanz unterschätzt. Ich würde vermutlich lieber auf meine Beine verzichten, als auf mein Gehör. Beinprothesen sind heute recht gut, Hörhilfen haben noch viel Luft nach oben. Ein spannendes Thema.

Nimlod
Beiträge: 14
Registriert: Di 5. Feb 2019, 11:41

Re: Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von Nimlod » Do 4. Apr 2019, 21:00

Gute Folge!

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 13
Registriert: Di 11. Dez 2018, 12:02
Wohnort: Karlsruhe

Re: Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von Peter » Fr 5. Apr 2019, 12:03

Eine sehr interessante Folge und schön, dass Jochen auch durchaus kritische Fragen gestellt hat.

Wie wichtig das Hören ist, sehe ich auch in meiner Familie. Während meine Mutter gleich beim Einsetzen ihrer Schwerhörigkeit zu einem Hörgerät gegriffen hat, widersetzt sich ihr Bruder standhaft dagegen, auch wenn dies bedeutet, dass er inzwischen von Frau, Kindern etc kaum noch etwas mitbekommt. Es ist wirklich erschreckend, wie die beiden sich innerhalb einiger Jahre auseinander entwickelt haben. Meine Mutter ist wie eh und je, mein Onkel dagegen zu einem extrem teilnahmlosen Menschen geworden.

Insanity
Beiträge: 24
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 22:06

Re: Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von Insanity » Fr 5. Apr 2019, 14:36

Als Hörakustikmeister und Filialleiter einer großen süddeutschen Akustikkette fand ich das eine hochspannende Folge. 8-) Ich hatte im Auto auf dem Arbeitshinweg die erste Hälfte des Podcasts gehört und sofort gedacht, wie cool es wäre, den Autoren für Lesungen zu buchen oder wenigstens Vorträge in Buchhandlungen wie Osiander o.Ä. über die Firma zu sponsoren... äh... sponsorn... also halt als Sponsor zu veranstalten. :) Diese Idee habe ich auch einfach der Geschäftsführung vorgeschlagen, ebenso wie den Einfall, ein paar Exemplare des Buchs als Preis eines Gewinnspiels, das wir immer mal wieder veranstalten, bereit zu stellen.
Und was passiert auf der Rückfahrt? Ich höre die zweite Hälfte des Podcasts und Herr Sünder erzählt ziemlich genau vom Wunsch, solche Lesungen zu halten und dass ein großer Hörgerätehersteller (Welcher genau würde mich als Fachmann ja interessieren. :mrgreen: ) die Bücher an uns Akustiker verschenken will.

Vllt. klappt es ja mit den Lesungen bei uns, ich würde mich freuen, denn Herr Sünder machte einen sehr sympathischen Eindruck und passte wunderbar in den Podcast. :!:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 19
Registriert: Di 29. Jan 2019, 15:53

Re: Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von derFuchsi » Mi 24. Apr 2019, 07:40

Bin irgendwie immer spät dran weil ich die Buchpodcasts immer für schlechte Zeiten aufhebe wenn alle anderen Podcasts durchgehört sind :oops: :D

Über "Darm mit Charme" bin ich eher zufällig gestolpert (Ich befasse mich nicht mit Buchbestsellerlisten) weil das meine Frau als Hörbuch mitbrachte aus der Bücherei. Für die Autofahrt in den Urlaub braucht man halt etwas Unterhaltung. Ich hätte mir nie ein Buch zum Thema Darm gekauft oder geliehen, warum auch? Meine Reaktion war anfangs auch eher ein "Ein Hörbuch über den DARM!? Aber warum!? Gab es sonst nichts?". Jetzt finde ich es ein sehr lesens-/hörenswertes Werk das einfach nur der Allgemeinbildung dienen kann um unseren Körper besser zu verstehen und ggf. sogar etwas fürs Leben zu lernen. Kann man echt auch ohne Darmprobleme mal lesen/hören. Empfehlung von mir.

Das besagte Buch über das Ohr könnte in die gleiche Richtung gehen. Was über seinen Körper zu lernen ist nicht verkehrt und wenn das Werk noch unterhaltsam geschrieben ist passt alles.

Ich würde mir jetzt keinen Ratgeber zum Thema Hochzeit holen (zu spät...) aber vielleicht ist das eine gute Geschenkidee :D

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 37
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von NobodyJPH » Mi 24. Apr 2019, 16:21

Interessante Folge, vielen Dank an den Gast für die Einblicke!
derFuchsi hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 07:40
Ich würde mir jetzt keinen Ratgeber zum Thema Hochzeit holen (zu spät...) aber vielleicht ist das eine gute Geschenkidee :D
Meine Frau hat sich damals einen Ratgeber zur Hochzeitsplanung gekauft und wir haben auch schon einen verschenkt, der super ankam. Sie hatte aber auch Ratgeber zum Thema "Hausbau" und jetzt ganz aktuell zum Thema "Gartenbau" erworben. Und was man den Themen Schwangerschaft und Baby so alles kaufen kann... es gibt also tatsächlich einen entsprechend großen Markt dafür.

Benutzeravatar
straksine65
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Mai 2019, 06:16

Re: Folge 17: Im Bielefeld des Buchladens

Beitrag von straksine65 » So 19. Mai 2019, 09:12

Kleine Anmerkung... Im Normalfall sind alle Ratgeber Sachbücher, aber bei Weitem sind nicht alle Sachbücher Ratgeber.
"Sachbuch" : engl. : "Non- Fiction" . Der Begriff ist im Englischen einfach treffender.

Es schreibt eine Leserin, die in jeder Buchhandlung sofort in die Abteilungen Geschichte oder Biografien rennt.

Hingegen ist Fiction nicht so meins. Von daher bin ich vielleicht unter euren Zuhörern eine Ausnahme.
Ich empfand den Bereich Fiction immer eher als Zeitverschwendung.
Dann habe ich durch meinen Mann angefangen, eure Podcasts zu hören und bin geneigt, mich ab und an mal animieren zu lassen. 😉
Careful, boy. I did get old for good reason...

Antworten