Folge 20: Friedhof der Kuscheltiere

Hier wird über die aktuelle Folge diskutiert. Und über alle anderen natürlich auch.
Insanity
Beiträge: 23
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 22:06

Re: Folge 20: Friedhof der Kuscheltiere

Beitrag von Insanity » Di 28. Mai 2019, 15:01

Shenmi hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 13:18
Insanity hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 21:49


Rachel bedeutet einfach nur „Mutter“ - das ist ja fast schon ein Scherz. Aber dann:

Da ich mich momentan im Zuge einer eigenen Geschichte mit der Bibel auseinandersetze, möchte ich hier anmerken das es sich hierbei auch um die amerikanisierte Version des Namens Rahel handeln könnte.
Ich selbst bin zwar nicht bibelfest, bin aber im Zuge der Serie The handmaids tale auf Rahel und Lea gestoßen, deren Geschichte dort von den religiösen Extremisten, den Söhnen Jacobs, missbraucht wird.

"Als Rahel sah, dass sie Jakob kein Kind gebar, beneidete sie ihre Schwester und sprach zu Jakob: Schaffe mir Kinder, wenn nicht, so sterbe ich. 2Jakob aber wurde sehr zornig auf Rahel und sprach: Bin ich doch nicht Gott, der dir deines Leibes Frucht nicht geben will. 3Sie aber sprach: Siehe, da ist meine Magd Bilha; geh zu ihr, dass sie auf meinem Schoß gebäre und ich doch durch sie zu Kindern komme."

https://youtu.be/gW-ojR99BsI?t=25
Ich verstehe, ehrlich gesagt, nicht so recht, wie dieses Bibelzitat und der YouTube-Clip zu „Friedhof der Kuscheltiere“ passen. :?: Ich stehe da scheinbar etwas auf dem Schlauch. Kannst du das vielleicht etwas näher erläutern?

Calafinwe
Beiträge: 7
Registriert: Do 20. Dez 2018, 14:19

Re: Folge 20: Friedhof der Kuscheltiere

Beitrag von Calafinwe » Mo 22. Jul 2019, 14:40

Ich hab am Wochenende Friedhof der Kuscheltiere zu Ende gelesen. Kannte es vorher nicht und bin auch überhaupt kein Horrormensch, wurde aber durch den Podcast dazu animiert (also Zweck erfüllt).

Muss aber dazu sagen, dass es sich jetzt als weniger spektakulär herausgestellt hat, wie ich nach Hören des Podcasts vermutet hatte. Mag aber auch daran liegen, dass ich meine Jugendzeit schon lange hinter mir gelassen habe und es mich daher vielleicht nicht soooo sehr gegruselt hat, wie andere, die's in ihrer Jugend gelesen haben ;-) Bzw. mir hat auch die Geschichte niemand nachts im Gebüsch erzählt :mrgreen:

Nichtsdestotrotz aber ein sehr gutes Buch, welches ich ggf. auch mal für Geburtstagsgeschenke in Betracht ziehen werde :lol:

Antworten