Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Gepflegte Diskussionen über (gute) Bücher und alles, was damit zu tun hat.
Antworten
KingSirus
Beiträge: 18
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 12:14

Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Beitrag von KingSirus » Do 27. Jun 2019, 13:08

Hallo allerseits,

ich habe aktuell ein ganz bestimmtes Bedürfnis nach einem bestimmten Roman, finde aber nichts dahingehend (und das als Buchhändler :D) und dachte vielleicht könnten mir die Leute hier im Forum helfen. Aber ich dachte mir auch, vielleicht ergeht es anderen wie mir und die könnten diesen Thread ebenfalls für ihre Suchanfragen nutzen.

Wonach suche ich aber jetzt? Und zwar will ich schon seit geraumer Zeit mal gerne einen Krimi / Gangsterroman lesen, der eine ähnliche Idee wie der Film "Ocean's Eleven" als Prämisse hat. Sprich eine Gruppe von Ganoven planen einen Coup. Ob das Buch jetzt auch einen Twist am Ende hat, ist mir dabei weniger wichtig. Auch steht bei mir nicht im Fokus, ob es eine ernste oder eher leicht humorvolle Geschichte ist. Mir geht es wirklich primär darum, dass die Charaktere gemeinsam einen Coup planen und das Buch gut geschrieben ist. Aber irgendwie werde ich da nicht fündig. Bzw. kam mir ein Buch unter, als ich da aber was von Liebesstory las, die zentral enthalten sei, war ich eher schon wieder abgeschreckt...

Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich?
(PS: Gern etwas was noch lieferbar ist und nicht vergriffen, da ich regelmäßig Pech bei antiquarischen Bestellungen habe, was den Zustand der Bücher angeht und darauf lege ich dann doch viel Wert drauf)

Jochen
Administrator
Beiträge: 44
Registriert: Do 25. Okt 2018, 11:32

Re: Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Beitrag von Jochen » Do 27. Jun 2019, 13:30

Du willst die Lügen von Locke Lamorra lesen. Ocean's Eleven in Fantasy. Nur besser. Glaub mir einfach :)

KingSirus
Beiträge: 18
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 12:14

Re: Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Beitrag von KingSirus » Fr 28. Jun 2019, 12:10

Meine Chefin preist es mir auch schon ewig an, aber aktuell habe ich so gar keinen Bock auf Fantasy. Hatte gehofft ohne Locke Lamorra auszukommen, da ich die Sorge hätte, dass das Werk bei mir grad nicht gut ankommt, solange ich grade meine fantasyabgeneigte Phase habe...

Benutzeravatar
falko
Beiträge: 111
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Beitrag von falko » Di 2. Jul 2019, 08:54

"Getting older is no problem. You just have to live long enough." - Groucho Marx

KingSirus
Beiträge: 18
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 12:14

Re: Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Beitrag von KingSirus » Mi 24. Jul 2019, 22:35

Ich habe jetzt einen Roman gefunden, von dem ich hoffe dass er mein Wunschthema mir stillt: Tanguy Viel - Das absolut perfekte Verbrechen.
Mal schauen wie es wird. Auf Goodreads hat es immerhin 3,34 Sterne, dummerweise kann ich nicht die französischen Rezensionen lesen :D
Werde mich aber vermutlich danach endlich mal Locke Lamorra und seinen Lügen hingeben. Vielen Dank für den Tweet zu meinem Gesuch und den Tipp von Jochen.

Bluubi259
Beiträge: 5
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 11:30

Re: Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Beitrag von Bluubi259 » Mo 12. Aug 2019, 13:26

Durch Jochens Top 10 Liste bin ich ebenfalls auf "The Lies of Locke Lamora" aufmerksam geworden und habe erfreut festgestellt dass die epub-Version für kleines Geld zu haben ist. Ein Phänomen hier habe ich bereits bei unzähligen anderen Büchern beobachtet: Beim Ebook-Shop meiner Wahl werden 2 unterschiedliche epub Versionen (von unterschiedlichen Verlagen) mit Unterschieden in Preis und Seitenanzahl geführt (EAN 9780553902716 und 9780575086005).

Bislang habe ich stets recht gedankenlos die Fassung mit dem aktuelleren Veröffentlichungsdatum angeschafft - dennoch wäre ich den Buchbegeisterten unter euch sehr verbunden, wenn ihr dieses Rätsel für mich lösen könntet :D Werden Bücher normalerweise nicht verlagsexklusiv vertrieben?

KingSirus
Beiträge: 18
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 12:14

Re: Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Beitrag von KingSirus » Do 15. Aug 2019, 20:21

Ja, werden sie auch und sind sie auch. ABER eben verlagsexklusiv pro Land. Wenn du natürlich englischsprachige Bücher dir anschaust, kann es schnell passieren, dass du folgendes übersiehst: Die ISBN (EANs sind die Bezeichnungen für alle Artikelcodes außer Bücher) 9780553902716 gehört zum Buch erschienen bei Random House Publishing Group - amerikanischer Verlag - und die ISBN 9780575086005 gehört zur Ausgabe von Orion Books (nicht zu verwechseln mit der Erotikmarke), die wiederum ein englischer Verlag sind.

Sprich du hast zwei ISBNs für zwei englische Ausgaben, weil es sich einmal um american english und einmal um british english handelt.

Bluubi259
Beiträge: 5
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 11:30

Re: Buchsuche - Tipps für Lesestoffmangel

Beitrag von Bluubi259 » Fr 16. Aug 2019, 08:08

KingSirus hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 20:21
Ja, werden sie auch und sind sie auch. ABER eben verlagsexklusiv pro Land.
Vielen Dank für die Aufklärung :)
Interessant dass sich die Seitenzahl trotz selber Sprache in zwei Übersetzungen so unterscheidet.

Antworten