Was lest ihr gerade?

Gepflegte Diskussionen über (gute) Bücher und alles, was damit zu tun hat.
Jochen
Administrator
Beiträge: 28
Registriert: Do 25. Okt 2018, 11:32

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Jochen » Mo 25. Mär 2019, 20:58

Jetzt bin ich wirklich mal gespannt, was du übers Ende sagst :mrgreen:

Ironic Maiden
Beiträge: 26
Registriert: Di 4. Dez 2018, 13:58

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Ironic Maiden » Do 28. Mär 2019, 19:00

Ich bin jetzt gerade mit "The Seven Deaths of Evelyn Hardcastle" fertig geworden, das leider anscheinend bisher nicht auf deutsch erschienen ist. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie gut es mir gefallen hat, da es ein vollkommen seltsames, überladenes Buch ist. Im Grunde handelt es sich um einen klassischen Whodunnit-Krimi mit einem einsamen Landhaus, Gästen aus der britischen Oberschicht, einem Jahre zurückliegenden Verbrechen, dessen Jahrestag ansteht, usw. Allerdings gibt es einen Twist: Der Ich-Erzähler sieht sich aus Gründen, die erst nach und nach deutlich werden, gezwungen, den gleichen Tag immer und immer wieder zu erleben, und zwar so lange, bis er den Mörder enttarnt hat. Also wie in Groundhog-Day. Aber nicht ganz. Er erlebt den Tag nämlich jedes Mal im Körper eines anderen Gastes, behält allerdings seine Erinnerung an den Tag, wie er ihn vorher im Körper einer anderen Person erlebt hat. So setzt sich dann nach und nach das typische Muster aus "wer war wann wo und hat was gesehen" zusammen, wie man es aus dem klassischen Krimi kennt, angereichert mit zahlreichen weiteren Fallstricken und Regeln, auf die ich nicht weiter eingehen möchte. Das Ganze ist so schon verwirrend genug.
Ich habe den Eindruck, dass der Plot wirklich genial durchdacht und bis ins letzte schlüssig konstruiert ist. Das war aber auch genau mein Problem. Das Buch hat 500 Seiten, und da ich im Moment viel zu tun habe und schnell müde werde, habe ich relativ lange für die Lektüre gebraucht. Dadurch hat mich der Plot dann aber auch häufig verwirrt, weil es zu viele Details und Namen gibt, die man schnell vergisst, aber später in der Handlung wieder braucht. Wahrscheinlich wäre es besser gewesen, wenn ich das Buch mal im Urlaub am Stück gelesen hätte, aber dafür ist es eigentlich wiederum zu lang und zu mühsam zu lesen.

DexterKane
Beiträge: 13
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 12:16

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von DexterKane » Fr 29. Mär 2019, 09:44

Akill0816 hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 23:39
Ich bin fast durch mit The Court of Broken Knives von Anna Smith Sparks. Ein sehr düsterer Auftakt zu einer Fantasygeschichte, die sich als englisches Hörbuch flott hören lässt ohne zu starke Konzentration einzufordern und sich zumindestens spannend anlässt und ein schönes Tempo anschlägt. Ob die Reihe mir langfristig zusagt, hängt davon ab, wie es der Autorin gelingt ihre Figuren weiterzuentwickeln. Manchen Figurenentwicklung ist durch etwas unglaubwürdig.
Jedenfalls ist das Buch kompromisslos hart. So steht z.B. eine Religion im Mittelpunkt, die Menschenopfer praktiziert, was in der menschlichen Geschichte zwar immerwieder vorgekommen ist, von der Fantasyliteratur aber oft vermieden wird. Mal sehen wohin die Autorin letztlich will...
Da ich die Prämisse interessant fand, hab ich die letzten Tage mal reingelesen.
Nach ca. 20% muss ich aber mal fragen: Bleibt jede der handelnden Figuren ein widerwärtiges Arschloch?
Das Buch ist ein bißchen, als würde man "A Song of Ice and Fire" lesen und die erzählenden Figuren sind nicht Tyrion und die Starks, sondern Tywin Lannister, Roose Bolton, der High Sparrow und Gregor Clegane. ;)

Weiß grad nicht, ob ich mir das weiter antun will.

Dicker
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 20:46

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Dicker » Sa 30. Mär 2019, 14:07

Jochen hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 20:58
Jetzt bin ich wirklich mal gespannt, was du übers Ende sagst :mrgreen:
So, heute fertig gelesen und das Buch konnte doch noch überraschen.

[spoiler]Am Ende lief es doch auf die Invasion der Krabbler Heimatwelt hinaus. Den eigentlichen Twist habe ich aber erst in dem Moment erkannt, als Ender seine Abschlussprüfung machen soll. Das war dann doch recht offensichtlich, wenn man vorher etwas aufgepasst hatte. Aber in sich bin ich mit diesem Ausgang auch zufrieden. Der Epilog war auch sehr nett, gerade die Botschaften der Krabbler, sodass das Buch nicht wie Starship Troopers enden muss.[/spoiler]

Insgesamt ein gutes Buch mit einigen interessanten Ideen, aber in meiner Top 10 würde es nicht auftauchen, dafür hat es mir zu wenig gegeben.

Als nächstes werde ich mich an ein paar Klassiker wagen (Der Alte Mann und das Meer, Animal Farm und der kleine Prinz). Dazwischen erscheint dann auch noch der letzte Band der Trisolaris Trilogie.

Ingmar
Beiträge: 5
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 08:20

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Ingmar » Mo 1. Apr 2019, 07:17

Vor ein paar Tagen habe ich mit dem zweiten Band der Kenzie&Gennaro-Reihe begonnen, "Darkness, Take my Hand". Er liest sich quasi von selbst. Nachdem mir ja schon der Vorgänger sehr gefallen hat, empfinde ich den Nachfolger bislang sogar als noch stärker. Der eigentliche Krimi-Fall hat mich auf Anhieb gepackt und wirft permanent neue Fragen auf, die mich am Ball halten. Die Hauptcharaktere entwickeln sich weiter und es macht großen Spaß, an dieser Entwicklung teilzuhaben.

Die Dynamik in den Dialogen zwischen Kenzie und Gennaro ist nach wie vor ein Genuss.
Selbiges gilt für Szenen, in denen Bubba mit den beiden interagiert.
Was habe ich lachen müssen, als Bubba Patrick und Angela durch sein vermintes Zuhause gelotst hat. ("[Patrick], I said six inches to the right. Not five.") Sehr charmant auch, wie Bubba den beiden anbietet, ihr aktuelles Problem einfach dadurch zu lösen, die betroffene Person umzubringen. ("ahm... not at the moment.")

Mystic River habe ich mir auch bereits zugelegt, aber mal gucken, ob es nach Darkness, Take My Hand nicht direkt mit Band #3 weitergeht. Vielen Dank noch mal an Kapitel Eins für den entscheidenden Anstoß!

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 33
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von NobodyJPH » Mo 1. Apr 2019, 19:59

Ich habe gerade Bin ich blöd und fahr in Urlaub? von Falko Löffler beendet und obwohl ich einige Male wirklich herzhaft gelacht habe, kann ich den Ratgeber leider unterm Strich nicht empfehlen (sorry Falko!). Er ist dann an manchen Stellen etwas langatmig und zu gewollt lustig. So richtig kann ich den Finger aber nicht in die Wunde legen.

Dafür habe ich direkt im Anschluss mit seinem Roman Tiefe Saat begonnen und finde den Anfang relativ vielversprechend. Ich vermute das wird sich gut lesen lassen. Ich meine auch inzwischen einen gewissen individuellen Schreibstil erkannt zu haben, der auch in seinen Kurzgeschichten erkennbar ist. Das finde ich durchaus bemerkenswert. Also nicht, dass es diesen Stil gibt, sondern dass er mir aufgefallen ist. :D

(Zur Vollständigkeit: Making History von Stephen Fry habe ich immer noch nicht beendet. Das war mir in den letzten Wochen irgendwie zu anstrengend.)

Shenmi
Beiträge: 38
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 11:06

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Shenmi » Di 2. Apr 2019, 17:39

Ich bin Jochens Anregung gefolgt, da ich mal wieder Lust auf Fantasy hatte und habe Sandersons Sturmlicht Chroniken begonnen.
Der erste Roman hat mir gut gefallen, auch wenn ich zugeben muss, dass ich 250 bis 300 Seiten brauchte, um damit warm zu werden.
Anfangs war ich nämlich etwas ratlos, ob der vielen fremden Rituale. seltsamen Namen und Völkern, die kaum erklärt habe. Allerdings habe ich später aus genau diesem Umstand großes Vergnügen gezogen.
Der Autor gibt seine Welt nach und nach Preis. Das macht richtig Spaß, sich diese Welt nach und nach zu erschließen. Die Geschichte ist recht simpel, das world building aber gelungen und vor allem sind die Charaktere sympathisch.
Derzeit lese ich also "Pfad der Winde" und bin sehr gespannt, ob ich alle fünf Bücher schaffe. Und vielleicht sogar noch Band sechs mitnehme, der demnächst erscheint.
Als einen der besten Fantasy Romane würde ich Band 1 aber nicht ansehen, denn mir hat z.B. Joe Abercrombies Klingen Saga noch etwas besser gefallen.
Der hat es immerhin geschafft, dass man einen zahnlosen, hinkenden, halbtoten Folterknecht mag, der auf den ersten Blick unsympathischer nicht sein könnte.
Abercrombies Welt ist nicht ganz so ausgefeilt und der Plot nur unwesentlich intelligenter, aber seine Figuren fand ich wesentlich tiefer.

DexterKane
Beiträge: 13
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 12:16

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von DexterKane » Mi 3. Apr 2019, 12:09

Puh, jetzt habe ich Court of Broken Knives zu Ende gelesen und es war noch schlimmer, als ich eingangs befürchtet hatte.
Das dürfte das erste Buch sein, dass ich je gelesen habe (und ich komm inzwischen locker auf 1-2tausend), in dem ich jeder der handelnden Figuren aktiv den Tod wünsche.
Ein Buch in dem ich über die „sympathischste“ Hauptfigur sage: „Ja, sie hat rituell Dutzende/Hunderte Frauen und Kinder ermordet, ist durch jahrelange Gehirnwäsche aber nur bedingt zurechnungsfähig.“

Ich mag ja eigentlich gern düstere Geschichten, auch mit amoralisch handelnden Charakteren, aber das hier ist grimdark um des grimdark sein wollens.
Wenn es für so was einen Markt gibt, gehöre ich offensichtlich nicht dazu. 2/10 Finger weg!

Ironic Maiden
Beiträge: 26
Registriert: Di 4. Dez 2018, 13:58

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Ironic Maiden » Do 4. Apr 2019, 19:59

Ich lese gerade The Terranauts von T.C. Boyle. Ich mag Boyle, vor allem "The Inner Circle", weil es meist um das Zusammenleben von Gruppen von Menschen geht, die durch eine gemeinsame Idee verbunden sind - und wie sie dann daran scheitern. In "The Terranauts" geht es um ein wissenschaftliches Projekt, bei dem ein sich selbst erhaltendes Ökosystem in einem großen Gewächshaus nachgebaut wird, um z.B. Leben auf dem Mars zu testen. Acht Menschen sollen dann für zwei Jahre in diesem Biotop leben, ohne dass von außen eingegriffen wird. Währenddessen werden sie allerdings von der Organisation, die das Projekt betreibt, mit Kameras überwacht, sie werden durch das Glas von zahlenden Touristen begafft, müssen Interviews für Schulklassen geben und insgesamt ein positives, optimistisches Image verkörpern. Das ganze wird aus der Sicht von drei verschiedenen Charakteren erzählt und gefällt mir bisher sehr gut. (Diese Projekte gibt es wohl tatsächlich, aber ich hatte noch keine Zeit/ Lust, mich in die Hintergründe einzulesen.)

Parallel lese ich ausnahmsweise mal ein "Sachbuch", nämlich Lords of Chaos. Darin geht es um Black Metal, ein Thema von dem ich keinerlei Ahnung habe. Ich bin auf das Buch durch den gleichnahmigen Spielfilm aufmerksam geworden und habe es mir von einer Freundin geliehen, da ich es mir nicht unbedingt selbst kaufen wollte, weil Autoren und Buch doch etwas suspekt sind. Naja, es enthält seitenweise faschistisch-rassistische Rants von selbstverliebten Spinnern, und ich muss immer mal wieder aufhören, weil das so nervt. Andererseits ist es aber auch ein interessanter Einblick, wie sich eine isolierte Szene immer mehr radikalisiert, und in dieser Hinsicht finde ich die Lektüre doch recht gewinnbringend.

Shenmi
Beiträge: 38
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 11:06

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Shenmi » Mo 8. Apr 2019, 14:13

Mittlerweile bin ich bei Band 3 der Sturmlicht Chroniken angelangt, also "Die Worte des Lichts".
Zwischendrin habe ich "Gott der Barbaren" gelesen, zu dem ich mir aber erstmal noch einige Gedanken machen muss.
Vielleicht habe ich es etwas halbherzig gelesen, denn eigentlich wollte ich wissen, wie es mit Kaladin und seinem Sprengsel weitergeht, mit Schallan und Dalinar.
Ich warte jetzt erstmal bis meine Frau mit Gott der Barbaren durch ist und schaue was sie dazu meint.

Antworten