S. - Das Schiff des Theseus

Gepflegte Diskussionen über (gute) Bücher und alles, was damit zu tun hat.
Tom
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 09:55

S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von Tom » Di 14. Mai 2019, 19:41

Ich wollte mal fragen, ob jemand hier dieses buch bereits gelesen, oder versucht hat, es zu lesen?!
Das Buch an sich ist ja mal 'ne richtig gekonnte Kampfansage an das elektronische Buchmedium!

Hier mal ein Link, falls es jemand nicht kennt.

S. - Das Schiff des Theseus (Limitierte Auflage) https://www.amazon.de/dp/3462047264/ref ... 2CbJNFFYZ1

Keine Chance, so etwas auf elegante Weise, oder überhaupt, auf einen eBook-Reader zu bekommen.
Es wäre super, wenn ihr das mal in einer Episode besprechen könntet.
Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt.
- Abraham Lincoln

Insanity
Beiträge: 23
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 22:06

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von Insanity » Di 14. Mai 2019, 22:12

Das ist ja mal cool! Danke für den Hinweis, das wünsche ich mir direkt zum Geburtstag. :)

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 33
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von NobodyJPH » Mi 15. Mai 2019, 05:08

Ich hoffe der Geburtstag ist bald oder es wird tatsächlich eine Folge dazu geben... ich bin jetzt nämlich sehr neugierig geworden.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 13
Registriert: Di 11. Dez 2018, 12:02
Wohnort: Karlsruhe

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von Peter » Mi 15. Mai 2019, 06:27

Ich habs damals gelesen. Es ist bzgl. Konzept und Ausstattung wirklich ein einmaliges Leseerlebnis und ein absolutes MUSS für jeden, der ein Bücherregal besitzt.

Ich weiß nicht, wie die Qualität der deutschen Ausgabe ist, im Original ist das Buch jedenfalls trotz des niedrigen Preises von 23€ erstklassig produziert und gefüllt mit Postkarten, Stoffservietten, Codescheiben etc. Man kann gar nicht genug betonen, wie einzigartig und toll das ist.

Dazu haben die Autoren auch noch diverse Internetseiten verfasst mit Radiosendungen (wenn ich mich recht erinnere) u.ä. und die Fans haben die Mysterien natürlich bis ins kleinste Detail zu entschlüsseln versucht.

Benutzeravatar
falko
Beiträge: 102
Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:30

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von falko » Mi 15. Mai 2019, 06:45

Ich hab's mal im Laden in die Hand genommen, aber wie schon damals bei "Das Haus" von Mark Danilewski habe ich wenig Lust verspürt, es zu kaufen. Zugegeben: ich bin da etwas schizophren. Am Rechner spiele ich Adventures, und da bin ich begeistert, wenn noch Goodies mitgeliefert werden, wie damals bei den Infocom-Spielen. Aber wenn ein Buch das macht, denke ich: meeeeh, jetzt soll ich mir wieder irgendwas erschließen, indem ich dauernd hin und her blättere und komische Handschriften entziffere, erzählt mir doch einfach die Geschichte. :D

Allerdings wäre das, gern am Beispiel dieses Titels, ein lohnenswerter Ansatz, mal über Buchgestaltung zu reden und welche Mittel es gibt, über den eigentlichen Text hinauszugehen ...
"Getting older is no problem. You just have to live long enough." - Groucho Marx

Insanity
Beiträge: 23
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 22:06

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von Insanity » Mi 15. Mai 2019, 07:29

NobodyJPH hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 05:08
Ich hoffe der Geburtstag ist bald oder es wird tatsächlich eine Folge dazu geben... ich bin jetzt nämlich sehr neugierig geworden.
Leider erst um August... :lol:

Insanity
Beiträge: 23
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 22:06

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von Insanity » Mi 15. Mai 2019, 07:30

falko hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 06:45
Ich hab's mal im Laden in die Hand genommen, aber wie schon damals bei "Das Haus" von Mark Danilewski habe ich wenig Lust verspürt, es zu kaufen. Zugegeben: ich bin da etwas schizophren. Am Rechner spiele ich Adventures, und da bin ich begeistert, wenn noch Goodies mitgeliefert werden, wie damals bei den Infocom-Spielen. Aber wenn ein Buch das macht, denke ich: meeeeh, jetzt soll ich mir wieder irgendwas erschließen, indem ich dauernd hin und her blättere und komische Handschriften entziffere, erzählt mir doch einfach die Geschichte. :D

Allerdings wäre das, gern am Beispiel dieses Titels, ein lohnenswerter Ansatz, mal über Buchgestaltung zu reden und welche Mittel es gibt, über den eigentlichen Text hinauszugehen ...
Au ja, sehr gerne. Das wäre klasse!

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 13
Registriert: Di 11. Dez 2018, 12:02
Wohnort: Karlsruhe

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von Peter » Mi 15. Mai 2019, 07:42

falko hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 06:45
aber wie schon damals bei "Das Haus" von Mark Danilewski habe ich wenig Lust verspürt, es zu kaufen.
Ebenfalls ein großer Fehler. Kein Buch hat bei mir jemals eine derart unheilsvolle Stimmung ausgelöst wie dieses.

Macht doch einfach ein double feature mit den beiden Büchern ;)

Tom
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 09:55

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von Tom » Mi 15. Mai 2019, 08:57

Peter hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 07:42
falko hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 06:45
aber wie schon damals bei "Das Haus" von Mark Danilewski habe ich wenig Lust verspürt, es zu kaufen.
Ebenfalls ein großer Fehler. Kein Buch hat bei mir jemals eine derart unheilsvolle Stimmung ausgelöst wie dieses.

Macht doch einfach ein double feature mit den beiden Büchern ;)
Das ist wahr. "House of Leaves" schafft es, den Leser mit einem extrem unguten Gefühl zurückzulassen. Ich weiss noch genau wie ich mich gefühlt habe, als, noch recht am Anfang, die... "räumlichen Begebenheiten" beschrieben wurden - an sich nichts Wildes, aber Hut ab, das war "unsettling" 😊
Definitiv ein Leseerlebnis!

Und ja, ein double feature wäre klasse! Gerne auch als 3-4 Stunden Episode... 😀
Zuletzt geändert von Tom am Mi 15. Mai 2019, 09:06, insgesamt 1-mal geändert.
Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt.
- Abraham Lincoln

Tom
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 09:55

Re: S. - Das Schiff des Theseus

Beitrag von Tom » Mi 15. Mai 2019, 09:02

Peter hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 06:27
(...)Ich weiß nicht, wie die Qualität der deutschen Ausgabe ist, im Original ist das Buch jedenfalls trotz des niedrigen Preises von 23€ erstklassig produziert(...)
Die deutsche Übersetzung ist sehr gelungen. Da wurde nicht gespart. Qualitativ kein Unterschied zur englischen Ausgabe. Allerdings habe ich damals 59€ für das Buch gezahlt. Das war der Preis, als es veröffentlicht wurde. Für 23€ ist das jetzt geschenkt!
Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt.
- Abraham Lincoln

Antworten