Kanon

Gepflegte Diskussionen über (gute) Bücher und alles, was damit zu tun hat.
Antworten
ObiterDictum
Beiträge: 5
Registriert: So 7. Jul 2019, 14:26

Kanon

Beitrag von ObiterDictum » Mo 8. Jul 2019, 16:47

Hallo zusammen!

"Das muss man gelesen haben!" - der Klassiker. Die Frage nach einem Kanon im Bereich Literatur/Romane ist vielleicht etwas abgedroschen. Und letztlich sollte jede/r vielleicht einfach lesen, wozu sie/er Lust und Laune hat.

Aber wo, wenn nicht in diesem "kleinen, aber [in der Tat] feinen Buchpodcast[-forum]" versuchen einen "Kanon" aus dem weiten Feld der Literatur - sei es Hoch- oder Trivialliteratur, sei es Sachbuch oder Belletristik - zusammenzutragen.

Erst einmal nur als Idee. Vielleicht stößt sie ja auf Interesse?!

Scales
Beiträge: 4
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 12:20

Re: Kanon

Beitrag von Scales » Mi 4. Sep 2019, 12:48

Fahrenheit 451. Unglaubliches Buch, dass jeder mal gelesen haben sollte, und dass, im Gegensatz zu z.B 1984 auch heute noch super zu lesen ist.

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 36
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: Kanon

Beitrag von NobodyJPH » So 8. Sep 2019, 07:44

Es hätte schon eine gewisse Ironie, wenn ausgerechnet der erklärte Kanon-Gegner Jochen indirekt für die Erstellung eines Kantons verantwortlich wäre. Allein aus diesem Grund sollten wir darüber nachdenken. :D

Ich denke aber, dass wir gar nicht in der Lage wären mal eben nebenbei so etwas wie einen Kanon aufzustellen. Wir müssten uns letztlich auf Regeln einigen, jemand müsste diese überwachen, usw. Das wäre ein ziemlich großer Aufwand. Andernfalls haben wir am Ende doch nur eine Liste mit den 2-3 Lieblingsbüchern der Teilnehmer. Das fände ich sogar interessant - ich würde es dann nur nicht Kanon nennen.

Antworten