Was lest ihr gerade?

Gepflegte Diskussionen über (gute) Bücher und alles, was damit zu tun hat.
Benutzeravatar
Frostkaktus
Beiträge: 12
Registriert: Di 4. Dez 2018, 18:55
Wohnort: Hamburg

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Frostkaktus » Fr 19. Apr 2019, 13:35

Nachdem ich vorgestern Maja Lundes Geschichte der Bienen beendet habe, lese ich seitdem Scharnow von Bela B. Hab nu knapp das erste Viertel des Buches gelesen und das liest sich fluffig runter, ist schön schräg, irgendwie genau das richtige für den Miniosterurlaub. :)
Und das Chaos sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.

Shenmi
Beiträge: 53
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 11:06

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Shenmi » Di 23. Apr 2019, 18:43

Ich habe gerade Hologrammatica beendet und nun American Gods angefangen.

Benutzeravatar
Frostkaktus
Beiträge: 12
Registriert: Di 4. Dez 2018, 18:55
Wohnort: Hamburg

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Frostkaktus » Mi 24. Apr 2019, 21:24

Bei mir steht nun der dritte Band der 3 Sonnen auf dem Speiseplan.
Und das Chaos sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 17
Registriert: Di 29. Jan 2019, 15:53

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von derFuchsi » Fr 26. Apr 2019, 12:36

Hab mal meine angehäuften Audible Guthaben ausgegeben. Wann ich das alles hören soll neben den ganzen Podcasts weiß ich noch nicht :D.
Danke Buchpodcast für die Anregungen.
Die Trisolaris Reihe gibt es auch schon aber das muss noch warten. Außerdem kann man zur Abwechslung ja auch mal wieder irgendwann was lesen...

Wir sind Götter: Bobiverse 2 - Dennis E. Taylor (Teil 1 fand ich ganz cool)
Der ewige Krieg - Joe Haldeman
Replay: Das zweite Spiel - Ken Grimwood
Die vielen Leben des Harry August - Claire North
American Gods - Neil Gaiman
Daemon / Darknet - Daniel Suarez
Dark Matter: Der Zeitenläufer - Blake Crouch

Ironic Maiden
Beiträge: 32
Registriert: Di 4. Dez 2018, 13:58

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Ironic Maiden » Fr 26. Apr 2019, 19:31

Ich habe mir anlässlich meines Urlaubs mal ausnahmsweise eine Graphic Novel gekauft, mit der ich schon lange geliebäugelt hatte, nämlich Am liebsten mag ich Monster / My Favourite Thing is Monsters von Emil Ferris. Normalerweise lese ich eher keine Graphic Novels, weil sie so teuer sind und ich sie so schnell durchlese, und auch dieser Wälzer ist mit über 30 Euro eine Investition, die ich mir länger überlegt habe.
Ich bin jetzt etwa zur Hälfte durch, und etwas hin- und hergerissen, ob sich das gelohnt hat. Das Buch ist aufgemacht wie das gezeichnete Tagebuch von Karen, einem ich schätze mal etwa zwölfjährigen Mädchen, das in den 60er Jahren mit ihrem älteren Bruder und ihrer alleinerziehenden Mutter in Chicago aufwächst. Karen ist eine Außenseiterin und liebt Horrormagazine. Das ist auch einer der Punkte, die mir bisher am besten gefallen, denn Karen zeichnet sich selbst als kleines Monster, als eine Art Wolfsmensch/Ork, und als sie im späteren Verlauf auch noch einen Trenchcoat und einen Schlapphut trägt, konnte ich mir ein "Hach, das sieht sooo süß aus!" nicht verkneifen. Es ist dermaßen drollig und gleichzeitig rührend. Die Geschichte beginnt mit der Ermordung einer Nachbarin, die Karen sehr mochte, und sie versucht daher, den Täter selbst zu finden. Im weiteren Verlauf gibt es zahlreiche unerwartete Entwicklungen und Exkurse, die teilweise in seeeehr finsteres Territorium führen, was auch der Grund ist, warum ich noch nicht weiter gelesen habe. Das ist definitiv kein Buch, das man leicht nebenher lesen kann. Zudem ist mir das Buch einfach zu vollgepackt mit Hintergründen, Zeitkolorit, Themen und Motiven, es ist wie ein zu vollgestopftes Kissen, aus dem überall die Füllung rausquillt. Ich werde es wohl dieses Wochenende noch durchlesen, aber wirkliche Freude kommt dabei bei mir nicht auf.

Dicker
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 20:46

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Dicker » Mi 8. Mai 2019, 20:39

Ich habe gestern Jenseits der Zeit beendet und es ist ein würdiger Abschluss. Gerade der 3. Teil toppt die beiden Vorgänger, was Ideenreichtum angeht noch mal um eine Stufe. Die Geschichte ist auch erstaunlich konsequent im Rahmen seiner Grundprämisse zuende erzählt. Der Autor schafft es immer wieder noch eine Stufe drauf zu setzen, wenn man denkt, jetzt hat man alles gesehen, wirklich toll. Gute Charakter kann er immer noch nicht schreiben und er hat dieses Buch auch viel mehr, wie eine Chronik geschrieben, als die Bücher davor. Denn das ist es im Endeffekt. Eine Chronik und eine große Ideensammlung.

Kleiner Tipp, an alle, die das Buch noch lesen wollen. Seht besser nicht in die Zeitskala am Anfang. Sie spoilert nicht viel, aber schon etwas

[spoiler]
Ich hab zum Glück nicht reingesehen. Denn gerade am Anfang verrät sie doch recht viel über das, wie es mit den Trisolarieren weitergeht. Deren Eroberung der Erde war super beschrieben und ich dachte mir zu diesem Zeitpunkt (und auch schon davor) nur, worauf soll das bitte alles hinauslaufen. Man hat am Anfang ja wirklich gar keine Ahnung, was die Geschichte mit einem vorhat. Und dann kommt dieser etwas blöde Deus Ex Machina Moment, in dem die Lang Chun die 4. Dimension entdeckt und das Blatt wendet. Die 4. Dimension an sich war super, aber sie wirkte auch wie eine Ausflucht des Autors.

Danach fällt das Buch imo leicht ab. Die Märchen waren zwar ein sehr sehr geniale Idee, am Ende aber genauso nutzlos, wie alles, was danach kommt. Dadurch, dass die Galaktiker den Krümmungsantrieb und die Schwarze Domäne auch selbst erfunden haben, hätte es die Flucht von Cheng Xin und Ai AA auch nicht gebraucht. Am Ende geht die Welt sowieso unter, der Autor wollte nur nicht die Hautperson wechseln.

Die Idee mit dem 10-dimensionalen Universum, das durch ständige Kriege immer mehr Dimensionen verliert war dann wieder genial. Hat mir wirklich gefallen und er hat es in ihrer Konsequenz auch gut zuende gebracht.[/spoiler]

Insgesamt haben mir von den 3 Büchern Band 2 und 3 am besten gefallen. Band 2 wird imo erst ab der 2. Hälfte richtig genial, Band 3 setzt das dann bis zur Hälfte fort und fällt dann etwas ab.

Wer Sci-Fi mag, kommt um diese Reihe nicht herum, jetzt schon ein moderner Klassiker.

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 36
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von NobodyJPH » Sa 18. Mai 2019, 00:20

Ich lese aktuell mindestens 1x pro Woche "Die kleine Raupe Nimmersatt" von Eric Carle. Ein super Buch, nur der Twist am Ende ist irgendwie vorhersehbar. 8-)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 17
Registriert: Di 29. Jan 2019, 15:53

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von derFuchsi » Sa 18. Mai 2019, 10:09

Gibts das auch als Hörbuch? Der Wälzer ist mir einfach zu dick.

Insanity
Beiträge: 23
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 22:06

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von Insanity » Sa 18. Mai 2019, 12:48

Ich hole derzeit in der Mittagspause „Wahn“ von Stephen King nach. Nach ca. nem Drittel finde ich das Buch schön geschrieben (Witzigerweise erinnert es mich stilistisch eher an Dean Koontz als an Stephen King, aber das ist eine andere Geschichte... :lol: ) und mag - typisch King - die glaubhaft agierenden Figuren, doch es erscheint mir bereits jetzt schon als unnötig lang. Ich bin mal gespannt, ob das Tempo noch anzieht. Ich hoffe es, denn die Prämisse des Werks gefällt mir sehr gut. Und: Ein bisschen Gruseln dürfte es mich gerne auch mal zwischen durch, aber das haben die neueren Kings quasi alle nicht geschafft - von ein, zwei Kurzgeschichten vielleicht einmal abgesehen...

Benutzeravatar
NobodyJPH
Beiträge: 36
Registriert: So 4. Nov 2018, 21:11
Wohnort: Hessen

Re: Was lest ihr gerade?

Beitrag von NobodyJPH » Sa 18. Mai 2019, 13:01

derFuchsi hat geschrieben:
Sa 18. Mai 2019, 10:09
Gibts das auch als Hörbuch? Der Wälzer ist mir einfach zu dick.
Ich fürchte nicht. Aber inzwischen kann ich es auswendig... vielleicht kann ich es für dich einsprechen. :D

Antworten